Get every week all new releases

Franco Corelli Vol. 1 Belcanto & Verdi

Artist Franco Corelli / Orchestra RAI Torino / Philharmonia Orchestra / Franco Ferraris / Arturo Basile / Alfredo Simonetto / Umberto Cattini / Giangiacomo Guelfi
Title Franco Corelli Vol. 1 Belcanto & Verdi
Release Date 2013-05-02
Genre Classical > Aria
Copyright © Preiser Records
Country AUSTRIA

Promotion Text

Franco Corelli Belcanto & Verdi

Mit unzähligen Superlativen und Vergleichen ist die Wirkung seiner Stimme bedacht worden. Das englische Wort "thrilling" trifft es vielleicht am Ehesten: Corellis Trümpfe waren eine breite, üppige Mittellage und eine schallende, ungemein tragfähige Höhe, reich an Vibrationen und mit beeindruckenden Spitzentönen. Der englische Kritiker, John Steane, drückte es sehr prägnant aus: "Es ist wie ein Appetit, den man auf bestimmte Stimmen hat. In manchen Fällen ist es geradezu eine sinnliche Gier, die gestillt werden muss. Diese Art von "Begierde" ist keine Kopf-Sache und hat nichts mit stilistischer Raffinesse oder makellosen Stimmübungen zu tun, sondern betrifft die stimmliche Resonanz, das Timbre, auch das spezielle Vibrato und die Schwingungen einer Stimme. Ein bis zwei Arien pro Tag genügen - aber die MÜSSEN sein." The effect of his voice on the listener has been described with countless superlatives and metaphors. "Thrilling" probably sums it up best in a single word. Corelli's trump cards were his broad, full middle range and a ringing high range with amazing projecting power, rich in overtones and with impressive top notes. The British critic John Steane put it very succinctly: "It is an appetite - in some cases a thirst, even a craving for a voice. This is not a "brainy" thing, not an expressive system or a stylistic exercise. It has to do with a voice´s individual timbre, its resonances and vibrancy - the sheer sound. Two songs a day will do - but those you MUST have."