Get every week all new releases

Ziemlich lebendich

Artist ÖHA!
Title Ziemlich lebendich
Release Date Friday, February 15, 2019
Genre Blues > Electric Blues > Urban Blues
Copyright © Rossori Music
Country AUSTRIA

Promotion Text

ÖHA, das sind:

Hannes Illetschko: gedeihlicher Gesang, Gitarre, Mandoline – ohne Bekenntnis Richard Zeman: genialistisches Getrommel, Gesang – Manner-Schnitten
Wolfgang Wamser: bombastischer Bass, Gesang, Gitarre – Gartenzwerge
Sascha Boctor: pipifeines Piano- Zieh & sonstige Harmonicas- Gesang, mordsmäßige Moderationen.

Infiziert vom Virus der Beatles, Stones, Hendrix und vielen anderen internationalen Vorbildern beginnen drei Schulfreunde, bis zur Schädeldecke voll mit glühendem Enthusiasmus, im Ottakring der 70er Musik (vielmehr etwas zwischen Geräusch und bewussten Tönen) zu verursachen!
Die selbst ernannte, selbstverständlich „progressive“ neue Hoffnung der österreichischen Musikszene spielt auf Klavier, verstimmter Ukulele und leeren Omo- bzw. Dixan- Waschpulverbehältnissen!

Geprobt wird selbstverständlich im Kabinett (kennt überhaupt noch jemand diesen Ausdruck?) der elterlichen Wohnung, wo der Ermordung der Band lediglich ein überdimensionaler Brutpflege-Instinkt gegenübersteht.
Man spielt ausschließlich Eigenkompositionen, angelehnt, wenn auch nur homöopathisch, an eher „unbekanntere“ Titel wie z.B. "Let it be". Dem richtigen "Covern" steht (respektive liegt) lediglich ambitioniert autodidaktisch erlerntes „Können(?)“ gegenüber.