Get every week all new releases

of hope and aspiration

Artist May The Silence Fail
Title of hope and aspiration
Release Date Friday, October 10, 2014
Genre Rock > Metal > Melodic Death Metal
Copyright © Supreme Chaos Records
Country GERMANY

Promotion Text

Melodic Death Metal with female Fronters - MAY THE SILENCE FAIL

MAY THE SILENCE FAIL is something completely new. This melodic death metal act features two female singers and REALLY heavy growls! Diversified songwriting, melodic leads, brutal straight forward drumming but also calm ballad-like moments are making this album an entertaining record. The debut album will hit the stores October 10th 2014!Der Name ist Programm. Laute Bilder auf Stille gemalt.Musikalisch bewegt sich die Band zwischen Metalcore und Modern Melodic Death, wobei die meisten ihrer Einflüsse auch dort ihren Ursprung haben. Ihr Alleinstellungsmerkmal: zwei Frauen – zwei Stimmen – und diese könnten unterschiedlicher nicht sein. Schon früh macht sich die Band mit dieser Besetzung regional einen Namen. MAY THE SILENCE FAIL bestritten bereits mehr als 150 Konzerte, unter anderem als Support für zahlreiche Metalgrößen wie Heaven Shall Burn, Misery Speaks, Hatesphere, Amon Amarth, Mastodon, Trivium, Fear My Thoughts und Slayer.2009 wird die erste EP „Beyond all dispute“ veröffentlicht, die in Zusammenarbeit mit Ill Nino-Drummer Dave Chavarri in Stuttgart entsteht.2014 touren sie mit Ektomorf und Dark Tranquility.Nun steht die mit „of hope and aspiration“ das erste Album ins Haus, direkt im Anschluss folgt eine Europa-Tournee mit Sonic Syndicate und Ferium.Und diese Band muss einfach live gesehen werden. On Stage brüllt Janina der Crowd die Texte mit solcher Leidenschaft und Energie um die Ohren, dass alles zu spät ist. Sie weiß dabei definitiv zu unterhalten und zu animieren. In perfekter Ergänzung dazu schiebt Sarina die hymnisch klingenden cleanen Vocals quasi direkt unter die Haut. Der moderne Sound der Band zeichnet sich vor Allem durch catchy Leads und straffe kantige Riffings aus, die auch nur dann Platz machen, wenn sich die meist tragenden Refrains herausheben, um die Songs vollkommen zu machen. Angetrieben von einem Woitowicz v8 hinter den Drums und Gernots schiebenden Bass-Lines werden die Riffs von Schlafie und Dennis einfach direkt durch die Wand gedrückt. Insgesamt entsteht ein durchdachtes Klang- und Live-Erlebnis, eine schöne Mischung aus Melodie und Härte, Speed und Breakdowns.Stille und Krach, Liebe und Hass. Die Leidenschaft, die sie auf der Bühne verkörpern und leben ist ansteckend - diese Band hat einfach hart Bock!

Pictures

Promotion Pictures

Management / Booking

Get in contact

Promotion plan