Get every week all new releases

TOTE MATERIE

Artist KML
Title TOTE MATERIE
Release Date 2011-11-01
Genre Alternative > Alternative Pop
Copyright © synobysis records
Country AUSTRIA

Promotion Text

KML´s "Tote Materie" ... den tanzenden Geistern lauschen ...

"An manchen Tagen fühl ich mich ein Bisschen Träge ..." Hörerzitat: WOW..Exorbitant-bin begeistert. Filigranes Arragement, profunde Texte und ein ganzheitliches Konzept,welches den Hörer in seinen Bann zieht und man sehr gerne auf "replay" drückt um noch mehr von den tanzenden Geistern zu lauschen. PRESSE: ---------> Es wird nicht besser, nur anders ... ---------> Oberflächlichkeit ist unsere Maxime. Wir leben in 0,8 Sekunden langen Schnitten. Alles, was langsamer ist, langweilt uns. Wir machen unser Leben lang nichts anderes, als dem großen Ziel nachzuhetzen. Dabei wissen wir nicht einmal, wasdieses Ziel sein soll. Lieber mit voller Kraft in die falsche Richtung als zuzugeben, dass wir die Orientierung verloren haben. Schweine im Weltall das Programm, dem wir folgen. (Tote Materie) Verblödende Medien schaffen künstliche Ersatzwelten, die uns für kurze Momente befriedigen. Die Dosis steigt naturgemäß. Soll uns Recht sein, solange wir uns nicht mit uns selbst beschäftigen müssen, denn das will schließlich keiner. Unser Selbstwertgefühl wird von der Anzahl der alljährlichen Weihnachtskurznachrichten auf unseren Mobiltelefonen bestimmt. Nur keine intensiven Beziehungen, viele Bekannte sind wichtiger als Freundschaften. Wir zeigen keine Schwäche. Wir sehen uns beim Fernsehen und buchen im Web, wir chatten im Chatroom und lieben uns im Bett. (Tote Materie) Tote Materie reflektiert unsere Beziehungsunfähigkeit, die kollektive Planlosigkeit, den Zynismus, die Raffgier, das leise Scheitern unserer Generation. Jeder hat die hundertprozentige Freiheit, das zu tun, was auch immer er möchte. Doch genau das ist das Problem: Wir driften wie Zombies durchs Leben, entfremdet und unfähig, einen klaren Gedanken zu fassen. Zielstrebigkeit ist tot, erfolgreich sind andere. An manchen Tagen fühl ich mich ein bisschen träge. (Bisschen träge) Die lustigen Jahre des jungen Erwachsenenlebens sind nur noch verschwommene, drogengeschwängerte Erinnerung und vorbei. Wir haben alles, und dennoch oder vielleicht gerade deswegen fallen wir direkt von den Problemen der Adoleszenz in die Midlifecrisis. Das aberwitzige Lachen bleibt uns im Hals stecken. Endzeitstimmung. Die Tage werden kürzer, die Nächte bleiben gleich. (Bleich) Der Spiegel, den uns Tote Materie vorhält, schafft Gänsehaut, Bedrückung, und zugleich Versöhnung mit der Welt. Die Lyrik ist das verbindende Element. KML betrachtet die Maschine. Aber nicht mit gesellschaftskritisch erhobenem Zeigefinger, sondern von innen, als ihr Bestandteil. Zu wissen, dass wir Teil der Matrix sind, macht uns Schwierigkeiten, Revolution ist zwecklos. Aber vielleicht ist gerade dieses Wissen unser entscheidender Vorteil gegenüber den anderen. Oder aber alles ist gar nicht so schlimm, wie wir denken. Und was das Wichtigste ist: Es gibt andere wie uns da draußen und wir sind nicht alleine mit diesen Gedanken! Und es wird schon irgendwie irgendwann irgendwas weitergehen (Hoffnung). Eindeutige Kopfhörer-Sofa-Empfehlung, dekandenz-technisch am besten mit einem Glas überteuertem Rotwein.

Pictures

Promotion Pictures

Management / Booking

Get in contact

Promotion plan