Get every week all new releases

she said

Artist BLUEBURYme
Title she said
Release Date 2018-10-19
Genre Alternative > Singer-Songwriter
Copyright © Runners Goal Records
Country AUSTRIA

Promotion Text

BLUEBURYme - she said

more... less...

with a real disarming smile
BLUEBURYme - and stay for a while

Christoph Lauth - vocals & baritone acoustic guitar
Veronika Kosch - vocals & acoustic guitars

BLUEBURYme - she said live studiorecordings 2018

Nach sieben Jahren hab ich wieder ein BLUEBURYme Album am Schreibtisch und im CD-player. Christoph Lauth hat mir eine Vorab-CD zukommen lassen, weil ich CDs mag - oldstyle Vinyl wär mir noch lieber - aber das wäre wohl zu viel verlangt. Dem Schreiben, das der ungemasterten Vorabscheibe beigelegt ist entnehme ich, daß "zurück zu den Wurzeln" angesagt ist. Nach einer längeren Pause mit vielen anderen Musik- und Lebensprojekten beschäftigt, haben sich Vrony Kosch und Christoph Lauth hingesetzt und ganz akustisch in zweieinhalb Tagen ein "Live im Studio" Album eingespielt. Sie legen wert darauf zu erwähnen dass es einfach darum ging mit zwei akustischen Instrumenten - in diesem Fall zwei Gitarren - und zwei Stimmen, die aktuellen Songs in der "Couchsituation" zu dokumentieren. Kein Clicktrack weil keine Kopfhörer. Ein paar Mikrofone um alles aufzunehmen - das wars - wie Bühne - nur unverstärkt.
Lauth spielt immer noch Baritongitarre, diese ist jetzt akustisch und oft meint man einen Bass zu hören. Und er singt - eigentlich fast immer - was soll ich sagen - die zwei doch sehr unterschiedlichen Stimmen harmonieren perfekt. Kennt man die ersten beiden Alben, meint man der Arbeitstitel dieses Albums müsste "Duets" gewesen sein. Unisono, zweistimmig, abwechselnd - alles da was Duette so an sich haben. BLUEBURYme schaffen es damit ihrem Arsenal ein neues Klangbild hinzuzufügen. Der elektrische Teil fehlt in diesem Fall nicht - die schon erwähnte "Couchsituation" wird fühlbar - man würde sich gern dazusetzen. Der Arbeitstitel, schreibt mir Christoph Lauth, war natürlich nicht "Duets" sondern "just the two of us". Macht auch Sinn.
"turn your light down low - turn on mad jim singin' 'bout the end" - die Melancholie spielt immer noch mit - aber - dann gibts wieder schnelle offbeat- oder funky- grooves. In diesen Fällen brilliert Vrony Kosch als Meisterin dieser Spielarten! Rock darf auch nicht fehlen. "Da darf dann auch schon mal Dreck an die Couch". Und sie singen "I'm doin' my job - I do it like Bob". Ja - ich glaube die beiden haben Kinder und hatten auch 'oldstyle' Fernseher in denen weltberühmte Baumeister ihre Heldentaten vollbrachten. Meine Frau, die gerade den Raum betritt meint, es erinnert sie an - wie hieß diese Rockband nochmal?
Stopp!
Bevor ich mich hier ganz verplappere.
BLUEBURYme haben einfach ein feines Wohnzimmerkonzert (Mikrofone statt Publikum) aufgenommen. Mit den Ihnen eigenen stilistischen Weitsprüngen in Sachen Popularmusik und lesenswerten Texten. Sie sollten auch Wohnzimmerkonzerte spielen - so ganz ohne Strom - ich würds lieben.

Pictures

Promotion Pictures

Management / Booking

Get in contact